Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Seelsorge > Wallfahrten > Fußwallfahrt Wechselburg 

Soldatenfußwallfahrt nach Wechselburg

In der über 800 Jahre alten spätromanischen Stiftskirche trafen sich die Soldatinnen und Soldaten nach dem Marsch durch den Wald zum Gottesdienst mit Militärgeneralvikar Prälat Walter Wakenhut.

Gottesdienst in der spätromanischen Stiftskirche (Quelle: KMBA)

Traditionelle Soldatenfußwallfahrt auf dem alten Pilgerweg von Rochlitz zur 850 Jahre alten spätromanischen Basilika Wechselburg

  • Pilgergruppe unterwegs zur 850 Jahre alten Basilika in Wechselburg

    Wallfahrt im Jubiläumsjahr 2018

    Knapp 100 Soldatinnen und Soldaten, zivile Mitarbeiter sowie Militärseelsorger und Pfarrhelfer nahmen an der 14. Soldatenfußwallfahrt nach Wechselburg teil. Geleitet wurde sie vom Neubrandenburger Militärdekan Stephan Lorek, der für die Katholische Militärseelsorge eine Spende in Höhe von 2.000 Euro zum 850-jährigen Jubiläum der Basilika übergeben konnte.


  • Soldatenfußwallfahrt mit Kreuz und Fahne

    Soldaten am Weg Jesu

    Bereits zum 13. Mal machte sich in diesem Jahr das Katholische Militärdekanat Berlin auf den Weg zur gemeinsamen Soldatenfußwallfahrt zum Kloster Wechselburg. Bei schönem Herbstwetter kamen am 12. Oktober 2017 im sächsischen Rochlitz etwa 150 Soldatinnen und Soldaten, Militärseelsorger und Pfarrhelfer sowie zivile Angestellte aus dem gesamten Militärdekanat Berlin zusammen.


  • Die Wallfahrer auf dem Weg zum Benediktinerkloster

    Sich Zeit nehmen – Meditieren – Ankommen

    Der erste Herbstnebel legte sich auf die umliegenden Hügelkuppen, Dauerregen verursachte nasskaltes Frösteln, als sich die 60 Teilnehmer am 6. Oktober 2016 in Rochlitz im Zwickauer Muldetal zur 12. Soldatenfußwallfahrt des Katholischen Militärdekanats Berlin versammelten.


  • Gruppenbild mit Fahne der Militärseelsorge

    „Das Zeitliche segnen“

    Wenn Engel reisen, lacht der Himmel! – Oder er weint Freudentränen! Nach diesem Motto weinte der Himmel in diesem Jahr bei der 11. Soldatenwallfahrt am 8. Oktober 2015 viele Freudentränen.


  • Soldatenfußwallfahrt zum Benediktinerkloster Wechselburg

    10. Fußwallfahrt nach Wechselburg

    Zu einer Fußwallfahrt brachen Soldaten und Soldatinnen am Donnerstag, den 9. Oktober 2014, vom Mühlplatz in Rochlitz aus auf. Ziel der Wallfahrer war das Benediktinerkloster Wechselburg, das sich rund 80 Kilometer westlich von Dresden befindet.


  • Drei Stationen dienten zur Sammlung und Meditation

    "Du schaffst mir weiten Raum"

    Das Psalmwort "Du schaffst mir weiten Raum" war das Motto der 9. Soldatenfußwallfahrt am 11. Oktober 2012 von Rochlitz zum Benediktinerkloster "Zum Heiligen Kreuz" nach Wechselburg.


  • Fußwallfahrt zum Heiligen Kreuz in Wechselburg

    "Frieden hinterlasse ich Euch, meinen Frieden gebe ich Euch"

    Über 100 Pilger machten sich am 13. Oktober 2011 mit musikalischer Begleitung durch Militärpfarrer Ginzel auf den Wallfahrtsweg von Rochlitz entlang der Mulde "Zum Heiligen Kreuz" ins Benediktinerkloster Wechselburg.


  • Wallfahrer auf dem Pilgerweg nach Wechselburg

    "Aufbrechen - Innehalten - Vertrauen"

    "Aufbrechen - Innehalten - Vertrauen"
    Über diese drei Stationen führte am 14. Oktober 2010 der Weg der Fußwallfahrer entlang der Mulde "Zum Heiligen Kreuz" ins Benediktinerkloster Wechselburg.


  • Teilnehmer der 6. Fußwallfahrt zum Benediktinerkloster Wechselburg

    "Mal aus dem Laufrad rauskommen"

    Etwa 130 Soldaten und zivile Mitarbeiter pilgerten am 15. Oktober 2009 entlang der Mulde zum Benediktinerkloster und Basilika "Zum Heiligen Kreuz" in Wechselburg.


  • Militärbischof Dr. Walter Mixa und Militärdekan Hartmut Gremler mit Soldaten auf dem Pilgerweg zum Benediktinerkloster Wechselburg

    "Losgehen um anzukommen"

    Das gilt auch für etwa hundert Angehörige der Bundeswehr, die sich gemeinsam mit Militärbischof Mixa am 16. Oktober 2008 auf eine Fußwallfahrt zum Benediktinerkloster Wechselburg begaben.


  • 4. Wallfahrt nach Heilig Kreuz in Wechselburg

    "Verbunden mit den Kameraden im Auslandseinsatz"

    Rochlitz an der Mulde, Sachsen, eine Gegend, die als „heidnisch“ oder zumindest „wenig katholisch“ gilt. Dennoch sammelten sich hier am 11. Oktober 2007 Soldaten und Soldatinnen, aber auch Zivilisten zu einer halbtägigen Wallfahrt.


  • Pilger auf dem Weg nach Wechselburg

    "Miteinander. Das ist mehr als ein Nebeneinander"

    Der Leitende Militärdekan Hartmut Gremler aus Erfurt muss einen besonders guten Draht zu Petrus pflegen: Wieder war strahlendes Herbstwetter angesagt, als rund siebzig Bundeswehr-Angehörige am 12. Oktober 2006 die inzwischen zur Tradition gewordene Fußwallfahrt nach Wechselburg antraten.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 26.10.18


https://www.kmba.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/kmba?uri=ci%3Abw.milseels_kmba.seelsorg.wallfahr.wechselburg