Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Seelsorge > Katholikentage > Saarbrücken 2006 

96. Deutscher Katholikentag in Saarbrücken

Saarbrücken, 27.05.2006, Marlene Beyel, KMBA.
"Gerechtigkeit vor Gottes Angesicht"

das Leitbild: "Gerechtigkeit vor Gottes Angesicht"

Pressebild zum Deutschen Katholikentag Saarbrücken (Quelle: büro diffus GmbH)Größere Abbildung anzeigen

Das Leitwort

Unter dem Leitwort "Gerechtigkeit vor Gottes Angesicht" will der 96. Deutsche Katholikentag vom 24. bis 28. Mai 2006 eine zweifache Brücke schlagen: Eine Brücke zu den Nachbarn, mit denen wir ein friedliches und menschenfreundliches Europa aufbauen und eine Brücke zwischen der Kirche und der Welt, in dem wir den christlichen Glauben in die Fundamente unserer deutschen und der künftigen europäischen Gesellschaft einbringen.
Lesen Sie nebenstehende herunterladbare "Gedanken zum Leitwort" von Pfarrer Dr. Detlef Stäps, Rektor des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK).

nach oben


Militärbischof Mixa zelebriert zusammen mit Militärgeneralvikar Wakenhut und Katholischen Leitenden Militärdekanen den festlichen Gottesdienst

Pontifikalamt mit Militärbischof Mixa in der Pfarrkirche Sankt Michael in Saarbrücken (Quelle: Marlene Beyel, KMBA)Größere Abbildung anzeigen

Katholische Soldaten beim 96. Deutschen Katholikentag

Im Rahmen des 96. Deutschen Katholikentags feierten am Freitag, den 26.Mai 2006, 750 Gläubige, darunter viele Soldatinnen, Soldaten und junge Menschen, mit Militärbischof Dr. Walter Mixa in der Pfarrkirche St. Michael in Saarbrücken einen festlichen Gottesdienst zum Thema „Meinen Frieden gebe ich euch“. Die musikalische Gestaltung erfolgte durch das Bläserquartett des Heeresmusikkorps 300 aus Koblenz.
In seiner vom Beifall unterbrochenen Predigt ging Bischof Mixa zunächst auf das aktuelle Thema des Films „Sakrileg – Der Da Vinci Code“ ein. Die Botschaft von der Auferstehung sei nicht durch irgendwelche Fantasien zu erschüttern. Paulus sei dafür der Gewährsmann. Jesus allein sei der Weg, die Wahrheit und das Leben. Er sei es, der allein der Welt Frieden, Gerechtigkeit und Heil bringe. Wo Menschen das umsetzten, sei der Friede wirklich; hier habe der Dienst des Soldaten seinen Platz als „Diener der Sicherheit und der Freiheit der Völker“.

Von links: Matthias Wirth, Sprecher der "aktion kaserne"; Wehrbeauftragter Reinhold Robbe; Militärbischof Dr. Walter Mixa; Oberstleutnant Richard Schmitt, Vorsitzender der Zentralen Versammlung der katholischen Soldaten

Podiumsdiskussion im Gemeindezentrum St. Michael in Saarbrücken (Quelle: Marlene Beyel, KMBA)Größere Abbildung anzeigen

Im anschließenden Podiumsgespräch des Bischofs mit dem Wehrbeauftragten Reinhold Robbe und dem Vorsitzenden der Zentralen Versammlung der Katholischen Soldaten, Oberst Richard Schmitt, zum Thema „Pastorale und gesellschaftliche Aufgaben der Militärseelsorge“, das in Verantwortung der „aktion kaserne“ durchgeführt wurde, wurden Probleme wie der Einsatz im Kongo und seine ethisch, moralische Dimension und Fragen der Inneren Führung diskutiert.

Militärbischof Mixa besucht den Informationsstand und die Mitarbeiter der Katholischen Militärseelsorge"

Informationsstand der Katholischen Militärseelsorge in der "Halle der Bistümer" zum Katholikentag in Saarbrücken (Quelle: Marlene Beyel, KMBA)Größere Abbildung anzeigen

Militärbischof Mixa bewertete den Katholikentag als ein notwendiges Forum des Gesprächs und der Begegnung von Christen in einer durch und durch säkularen Welt. Er ermutigte alle Teilnehmer, die Gesellschaft vom christlichen Menschenbild her zu prägen und zu gestalten. In der Halle der Bistümer und auf der Kirchenmeile besuchte er die Informationsstände der Katholischen Militärseelsorge und lobte das Engagement der daran beteiligten Soldaten und Mitarbeiter aus der Kurie des Katholischen Militärbischofs.

nach oben


Bilder


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.01.16 | Autor: 


https://www.kmba.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/kmba?uri=ci%3Abw.milseels_kmba.seelsorg.katholik.2006