Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Seelsorge > Friedensethik > Archiv 

Archiv Friedensethik

Berichte und Artikel zum Thema Friedensethik


Von links nach rechts: Dr. Koch, Institutsleiter Prof. Dr. Justenhoven, Militärdekan Msgr. Schilk

Dr. Bernhard Koch zum stellvertretenden Leiter des Instituts für Theologie und Frieden ernannt

Hamburg, 29.10.2014
Militärbischof Dr. Franz-Josef Overbeck ernannte am 29. Oktober 2014 Herrn Dr. Bernhard Koch zum stellvertretenden Leiter des Instituts für Theologie und Frieden in Hamburg.


Militärbischof Overbeck übergibt das erste Exemplar dem ehemaligen Generalvikar Walter Wakenhut

"Ethik-Kompass. 77 Leitbegriffe"

Berlin, 11.06.2014
Nach über sieben Jahren Arbeit an einem "Lexikon der Ethik" erschien nun im Herder Verlag der "Ethik-Kompass". Er wurde am 11. Juni 2014 in der Katholischen Akademie Berlin durch Militärbischof Dr. Franz-Josef Overbeck präsentiert. Gewidmet wurde die Veranstaltung und das Buch dem ehemaligen Militärgeneralvikar Walter Wakenhut.


Die Referenten am Pult

Der Friedensauftrag der Kirche im Zeitalter der Globalisierung

Mülheim an der Ruhr, 19.03.2014
"Der Friedensauftrag der Kirche im Zeitalter der Globalisierung" so lautet der Titel der gemeinsamen Podiumsdiskussion, zu der die Katholische Friedensstiftung zusammen mit der Pax-Bank und der Bank im Bistum Essen am 19. März 2014 in die Katholische Akademie „Die Wolfsburg“ eingeladen hat.


Festveranstaltung 50 Jahre "Pacem in Terris" am 10.04.2013 in der Katholischen Akademie Berlin

50 Jahre "Pacem in Terris"


Tagung anlässlich "50 Jahre Pacem in Terris - Kirchliches Friedenshandeln zwischen Vision und Illusion" in der Katholischen Akademie Berlin

Papst Johannes XXIII. eröffnete mit seiner Enzyklika "Pacem in Terris" im Jahre 1963 einen universalen Friedenshorizont, der zugleich visionär und konkret war, aber von nicht wenigen als Illusion abgetan wurde.


Blick in den voll besetzten Vortragssaal der Akademie

26.02.2013
"Responsibility to protect" - Ein UN-Dokument auf dem Prüfstand

Die Arbeitsgemeinschaft katholischer Sozialethiker deutschsprachiger Hochschulen lud am 26. Februar 2013 zu einer Podiumsdiskussion in der Katholischen Akademie Berlin ein, in deren Mittelpunkt ein Dokument der Vollversammlung der Vereinten Nationen stand, welches zwischenzeitlich aus der ethischen und völkerrechtlichen Diskussion nicht mehr wegzudenken ist: „Responsibility to Protect. Schutz der Menschenrechte und militärische Einsätze als Problem globaler Politik“.


Plakat zum Friedensethischen Fortbildungskurs von ithf und zebis: Afghanistan als Herausforderung für die kirchliche Friedenslehre

Afghanistan als Herausforderung für die kirchliche Friedenslehre

Hamburg, 26.03.2010
Die aktuellen Ereignisse in Kunduz haben Afghanistan wieder stärker in den Blickpunkt der Öffentlichkeit gerückt. Auch Militärseelsorgerinnen und -seelsorger sind zunehmend in ihrer friedensethischen Kompetenz gefordert, da sie mit den Zuständen und Ereignissen in Afghanistan konfrontiert sind. Daher war es passend, Afghanistan ins Zentrum des diesjährigen friedensethischen Fortbildungskurses für die Hauptamtlichen in der Militärseelsorge zu stellen, der vom 22. bis 26. März 2010 am zebis in Hamburg stattfand.


PD Dr. Heinz-Gerhard Justenhoven, Direktor des Instituts für Theologie und Frieden

"Frieden beginnt im Kopf"

Hamburg, 11.08.2010
Der Vorstand der Katholischen Friedensstiftung, PD Dr. Heinz-Gerhard Justenhoven, stellte sich in einem Interview den Fragen zu den Zielen der Friedensstiftung und aktuellen Problemfeldern der Friedens- und Sicherheitspolitik.


MdB Elke Hoff, Mitglied im Verteidigungsausschuss des Deutschen Bundestages, erläutert die Regierungserklärung zum Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan.

Wozu sind wir in Afghanistan verpflichtet?

Berlin, 22.04.2010
Zeitgleich zur Abgabe der Regierungserklärung der Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Einsatz der Bundeswehr in Afghanistan wurden beim 1. Symposium der neu errichteten Katholischen Friedensstiftung ethische Leitlinien, eingegangene Verpflichtungen und Perspektiven für das weitere Afghanistan-Engagement diskutiert.


Militärbischof Dr. Walter Mixa überreicht die Ernennungsurkunde an die Direktorin des zebis, Dr. Veronika Bock

Zentrum für ethische Bildung in den Streitkräften (zebis) nimmt Arbeit auf

Hamburg, 12.04.2010
In einem feierlichen Festakt im Haus der Kirchlichen Dienste Hamburg führte der Katholische Militärbischof Dr. Walter Mixa das von ihm am 1. März 2010 gegründete Zentrum für ethische Bildung in den Streitkräften (zebis) seiner Bestimmung zu und händigte der Direktorin des Zentrums und ausgewiesenen Sozialethikerin, Dr. Veronika Bock, die Ernennungsurkunde aus.


Kursteilnehmer "Friedensethik" im Tagungsraum

Friedensethischer Einführungskurs

Hamburg, 02.04.2009
Ungewohnt und herausfordernd war es für die über 20 Militärseelsorgerinnen und Militärseelsorger, sich in Vortrag und Textarbeit mit zum Teil englischen Publikationen aus Philosophie, Theologie und Politik im Kurs „Einführung in die Friedensethik“ vom 30. März bis 02. April 2009 in der Katholischen Akademie in Hamburg auseinanderzusetzen.


Seminarteilnehmer des Vertiefungskurses Friedensethik während eines Vortrags von Herrn Dr. Baumann

Vertiefungskurs Friedensethik 2008

Hamburg, 11.04.2008
Militärseelsorger, Soldaten und Polizeiseelsorger trafen sich im April 2008 zu einem einwöchigen Friedensethikkurs in Hamburg, um über ethische Probleme bei militärischen Einsätzen zu diskutieren.


In der Diskussion (v. l. n. r.): Heinz-Gerhard Justenhoven; Johan van den Eeckhout; Lothar Bendel; Stephan van Dongen; Klaus Spreckelmeier; Vladislav Mandura ;

Friedensethischer Vertiefungskurs fand internationales Interesse

Hamburg, 11.04.2008
Am Institut für Theologie und Frieden (IThF) in Hamburg trafen sich im April 2008 Vertreter aus Deutschland und verschiedenen europäischen Ländern, um sich vertiefend mit aktuellen Fragen der Friedensethik auseinanderzusetzen.


Textstudium ist in der Friedensethik unerlässlich (Die Bibliothek des IThF umfasst knapp 80.000 Monographien)

"Einführung in die Friedensethik" - Kurs international besucht

Hamburg, 20.04.2007
An Friedensethik Interessierte aus sechs verschiedenen Staaten besuchten im April 2007 eine Fortbildung am Institut für Theologie und Frieden in Hamburg.


Referatsleiter LWissDir i.K. Lothar Bendel (1.v.r.); Oberstleutnant Bernhard Fischer (3.v.r.) mit Teilnehmern des Lehrgangs

Einführungslehrgang zum Thema „Friedensethik“ im Katholischen Militärbischofsamt

Berlin, 23.06.2006
Militärseelsorger beschäftigten sich im Juni 2006 mit der Kirchlichen Friedenslehre unter Berücksichtigung der aktuellen Lage im Nahen Osten.


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 05.12.17


http://www.kmba.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/kmba?uri=ci%3Abw.milseels_kmba.seelsorg.friedensethik.archiv