Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Lebenskundlicher Unterricht > Zum Thema - Magazin zum Lebenskundlichen Unterricht > Mit Schuld leben 

Zum Thema "Mit Schuld leben"

Wer von euch ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein

Titelseite Zum Thema "Mit Schuld leben"

Titelseite Zum Thema "Mit Schuld leben" (Quelle: Conrados)Größere Abbildung anzeigen

Ich bekenne, dass ich Gutes unterlassen und Böses getan habe“, heißt es zu Beginn eines katholischen Gottesdienstes. Menschen kommen nicht umhin, geraten immer wieder in eine Situation, in der sie schuldig werden und aufgrund deren sie sich schuldig fühlen. Dabei müssen sie keineswegs immer Böses getan haben, manchmal genügt es bereits, das Gute nicht getan zu haben.

Wo Menschen miteinander leben, werden sie schuldig, bleiben sie einem anderen etwas schuldig. Auch ein Auslandseinsatz erspart dem Einzelnen diese – mitunter bittere – Erfahrung nicht. Sie belastet nicht nur das gute Miteinander in der Gruppe, die Kameradschaft; sie belastet auch den Einzelnen, lastet schwer auf seiner Seele und erschwert vielleicht sogar die volle Konzentration. Und nicht zuletzt der Familie gegenüber, die zuhause geblieben ist, kann dem Einzelnen eine Schuld aufgehen und bewusst werden.

Von diesen und anderen Beispielen ist in dieser Ausgabe die Rede. Gewiss, sich mit eigener Schuld zu konfrontieren, sie anzuerkennen und zu akzeptieren, ist etwas Schweres. Dass es nicht zu schwer wird, dazu möge diese Ausgabe beitragen.

nach oben


Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.11.13 | Autor: Manfred Suermann


https://www.kmba.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/kmba?uri=ci%3Abw.milseels_kmba.lebensku.zum_thema.schuld