Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Seelsorge > Weltfriedenstage 

Die Feier des Weltfriedenstages in der Katholischen Militärseelsorge

Der Erfurter Bischof Dr. Joachim Wanke im Gespräch mit Soldaten

Bischof Dr. Joachim Wanke im Gespräch mit Soldaten (Quelle: KMBA/Markus Ramisch)

Die Initiative von Papst Paul VI. vom 8. Dezember 1967 zur Feier eines jährlichen Weltfriedenstages zu Beginn eines neuen Kalenderjahres wurde auch in der Katholischen Militärseelsorge sofort aufgegriffen. Bei der alljährlichen Feier mit dem jeweiligen Ortsbistum steht ein festlicher Soldatengottesdienst im Mittelpunkt.

Die Feier des Weltfriedenstages soll die Soldatinnen und Soldaten zum Frieden führen, auf den ihr Dienst ausgerichtet ist. Sie soll der Öffentlichkeit verdeutlichen, dass katholische Soldaten ihren Dienst in der Verantwortung für den Frieden und in Übereinstimmung mit der Lehre ihrer Kirche leisten. Sie soll über den nationalen Rahmen hinaus dem internationalen Verständnis dienen.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 19.01.17


http://www.kmba.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/kmba?uri=ci%3Abw.milseels_kmba.seelsorg.weltfrie