Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Seelsorge > Wallfahrten > Fußwallfahrt Weißenregen 

Soldatenfußwallfahrt zur Wallfahrtskirche Weißenregen

Alljährlich im September machen sich Soldatinnen, Soldaten, Bedienstete und Reservisten aus dem Militärseelsorgeraum Ostbayern auf den 25 Kilometer langen Weg von der Nordgaukaserne Cham zur Wallfahrtskirche Weißenregen bei Bad Kötzting.

  • Den Pilgerzug führten Kreuzträger Stabsfeldwebel Walter Hammon und Obermaat d.R. Ludwig Schuhbauer mit der Fahne der Katholischen Militärseelsorge an.

    Soldatenfußwallfahrt zur Wallfahrtskirche Weißenregen

    Etwa 150 Teilnehmer aus dem Militärseelsorgeraum Ostbayern nahmen am 27. September 2018 an der traditionellen „Weißen-Regen-Wallfahrt“ teil.


  • Mit lachenden Gesichtern wurde der letzte Berg zur Wallfahrtskirche gemeistert

    Mit der Wurzel "Jesu Christi" verbunden

    Seit 22 Jahren ist die barocke Marien-Wallfahrtskirche Weißenregen das Ziel der Soldaten-Fußwallfahrt des Katholischen Militärpfarramtes Cham. Über 60 Teilnehmer aus dem Militärseelsorgeraum Ostbayern nahmen an der traditionellen "Weißen-Regen-Wallfahrt" teil.


  • Kreuz- und Fahnenträger führten den Pilgerzug an

    "Generation Angst" überwinden

    Zum 21. Mal veranstaltete das Katholische Militärpfarramt Cham eine Soldatenfußwallfahrt nach Kötzting. Erstmals starteten die Pilger nicht in der Chamer Nordgaukaserne sondern erst ab Chamerau. Bei herrlichem Herbstwetter erreichten die Teilnehmer nach drei Stunden die Wallfahrtskirche "Weißenregen" und feierten mit Militärdekan Artur Wagner Gottesdienst.


  • Über 100 Pilger machten sich auf den Weg

    20. Soldatenfußwallfahrt nach Weißenregen

    Das Katholische Militärpfarramt Cham veranstaltete zum 20. Mal eine Soldatenfußwallfahrt nach Kötzting. Am 24. September 2015 verließen um sieben Uhr morgens Soldatinnen, Soldaten, Reservisten, Angehörige und Bundeswehrbedienstete die Nordgaukaserne Cham und pilgerten im Regental entlang zur Wallfahrtskirche Weißenregen, Dort feierte Militärgeneralvikar Reinhold Bartmann mit den Pilgern einen feierlichen Wallfahrtsgottesdienst.


  • Pastoralreferent Johannes Rückerl und Militärgeneralvikar a.D. Walter Wakenhut im Gespräch

    "Machen wir uns auf einen Weg mit Gott"

    Über 200 Soldatinnen, Soldaten, Bedienstete und Reservisten aus dem Militärseelsorgeraum Ostbayern machten sich am 18. September 2014 im Rahmen der 19. Soldatenwallfahrt auf den Weg nach Weißenregen bei Bad Kötzting. Unter ihnen auch Militärgeneralvikar a.D. Prälat Walter Wakenhut, der gemeinsam mit dem Leitenden Militärdekan Artur Wagner und anderen Militärseelsorgern den Gottesdienst in der Wallfahrtskirche feierte.


  • Militärgeneralvikar Wakenhut mit 71 Jahren ältester Teilnehmer im Pilgerzug nach Weißenregen

    "Im Rhythmus des Rosenkranzes"

    Zum 18. Mal machten sich etwa 150 Soldatinnen, Soldaten und Reservisten aus den ostbayerischen Standorten gemeinsam mit Militärgeneralvikar Walter Wakenhut auf den 25 Kilometer langen Weg von der Nordgaukaserne Cham zur Wallfahrtskirche Weißenregen bei Bad Kötzting.


  • Pastoralreferent Hans Rückerl und junge Rekrutinnen führen den Zug singend an

    "Wallfahren ist Beten mit den Füßen"

    Zum 17. Mal machten sich etwa 250 Soldatinnen, Soldaten, Reservisten und Bundeswehrbedienstete aus den ostbayerischen Standorten gemeinsam mit Militärgeneralvikar Wakenhut auf den 25 Kilometer langen Weg von der Nordgaukaserne Cham zur Wallfahrtskirche Weißenregen bei Bad Kötzting.


  • Ankunft der Pilger an der Wallfahrtskirche „Weißenregen“

    Soldatenfußwallfahrt von Cham zur Wallfahrtskirche Weißenregen im Zeichen der "Verbundenheit"

    Zum 16. Mal veranstaltete die Katholische Militärseelsorge eine Soldatenfußwallfahrt von der Nordgaukaserne Cham zur Wallfahrtskirche Weißenregen bei Bad Kötzting. Im Zeichen der Verbundenheit machten sich etwa 250 Soldatinnen, Soldaten, Reservisten und Bundeswehrbedienstete aus den ostbayerischen Standorten auf den 25 Kilometer langen Weg.


  • Pilger vor der Wallfahrtskirche Weißenregen

    14. Fußwallfahrt nach Weißenregen

    Unter der Leitung von Pastoralreferent Hans Rückerl und seines Pfarrhelfers Josef Gleixner machten sich etwa 250 Teilnehmer aus dem Militärseelsorgeraum Ostbayern auf den Weg zur Wallfahrtskirche Weißenregen bei Kötzting.


  • Die Soldatinnen und Soldaten brechen in der Nordgaukaserne Cham zur Wallfahrt auf.

    Wallfahrt nach Weißenregen

    So viele wie in diesem Jahr waren es noch. Unter Gebeten und Gesängen machten sich etwa 330 Kameraden aus den Standorten in Ostbayern, unter Leitung des Militärseelsorgers Hans Rückerl und seines Pfarrhelfers Josef Gleixner, auf den 25 Kilometer langen Pilgerweg von der Nordgaukaserne Cham zum Wallfahrtsort Weißenregen bei Kötzting.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 28.09.18


http://www.kmba.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/kmba?uri=ci%3Abw.milseels_kmba.seelsorg.wallfahr.2014