Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Seelsorge > Gottesdienste 

Gottesdienst in Kasernen, auf Truppenübungsplätzen, an Bord von Schiffen und bei Auslandseinsätzen

Das gemeinsame Gebet und die Feier des Gottesdienstes führen immer wieder Christen in Gemeinschaft zusammen.

Militärpfarrer Steffen Karas verkündet das Evangelium in Mali

Militärpfarrer Steffen Karas verkündet das Evangelium (Quelle: Bundeswehr/Dirk Bannert)Größere Abbildung anzeigen

Die Feier der Eucharistie ist die Begegnung zwischen Christus und der Kirche

Die Militärgeistlichen feiern mit ihren Soldatinnen und Soldaten den Gottesdienst in Garnisonskirchen in den Kasernen, aber auch in Räumen der Ortskirchen oder unter freiem Himmel.

Der betende Soldat gibt damit auch zu erkennen, das Frieden nicht nur das Werk von Menschen ist, sondern letzlich ein Geschenk Gottes.

Sie erfahren dabei Gemeinschaft anders und intensiver als im sonstigen Alltag. Sie bilden lebendige Zellen von Kirche - wenn auch oft nur in kleinen Gruppen. Und sie geben ein Glaubenszeugnis für Unentschlossene, Kirchenferne und Nichtchristen.

Die Angebote und Gottesdiensttermine in Ihrem Standort erfahren Sie auf den Internetseiten Ihres Katholischen Militärpfarramtes.

nach oben


Internationaler Soldatengottesdienst im St.-Paulus-Dom Münster mit Weihbischof Zekorn

Soldatengottesdienst im St.-Paulus-Dom Münster (Quelle: KMBA/Matthias Duchschere)Größere Abbildung anzeigen

Internationale Soldatengottesdienste zum Weltfriedenstag

Anlässlich der jährlichen Feier zum Weltfriedenstag werden regional Internationale Soldatengottesdienste zusammen mit den Ortsbischöfen in vielen (Erz-)Bistümern gefeiert.

Die Feier des Weltfriedenstages soll die Soldaten zum Frieden führen, auf den ihr Dienst ausgerichtet ist.
Sie soll der Öffentlichkeit verdeutlichen, dass katholische Soldaten ihren Dienst in der Verantwortung für den Frieden und in Übereinstimmung mit der Lehre ihrer Kirche leisten.

nach oben


Dienstbefreiung und Sonderurlaub

Den Angehörigen der Bundeswehr im Standortbereich ist ausreichend Zeit zur Erfüllung ihrer religiösen Pflichten zu geben.

Die Zentrale Dienstvorschrift A-1420/12 regelt u.a. die Teilnahme an Exerzitien und Werkwochen, die von der Militärseelsorge zur Pflege und Vertiefung des religiösen Lebens angeboten werden.

An welchen kirchlichen Feiertagen Dienstbefreiung zum Besuch des Gottesdienstes gewährt wird, sehen Sie unter Standortgottesdienste.


nach oben



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 07.12.16


http://www.kmba.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/kmba?uri=ci%3Abw.milseels_kmba.seelsorg.gottesdi