Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Seelsorge > Auslandseinsatzbegleitung > Kosovo Force (KFOR) 

Kosovo Force (KFOR)

Wortgottesdienst mit Pastoralreferent Hans Rückerl beim KFOR-Einsatzbataillon

Wortgottesdienst mit Pastoralreferent Hans Rückerl (Quelle: Bundeswehr)

Die Bundeswehr ist seit dem 12. Juni 1999 im Kosovo präsent und mit ihr die Katholische Militärseelsorge.Die von der NATO geführte KFOR-Operation hat den Auftrag, im Kosovo ein multi-ethnisches, friedliches, rechtsstaatliches und demokratisches Umfeld mit autonomer Selbstverwaltung aufzubauen und dies militärisch abzusichern. Die Region muss demilitarisiert und stabilisiert werden. Vor allem aber gilt es, humanitäre Hilfe zu leisten, die Rückkehr aller Flüchtlinge und Vertriebenen zu fördern sowie die Arbeit internationaler Hilfsorganisationen zu unterstützen.

Hierzu arbeitet KFOR eng mit den Missionen der Vereinten Nationen (UNMIK) und der Europäischen Union (EULEX) im Kosovo zusammen. UNMIK hat wesentliche Aufgabenfelder im Polizei- und Justizaufbau im April 2009 an die EU Rechtsstaatlichkeitsmission EULEX übergeben.

Die positive Entwicklung der Lage vor Ort und der erfolgreiche Aufbau kosovarischer Sicherheitskräfte ermöglichte eine weitere Reduzierung der deutschen Truppenstärke auf derzeit etwa 700 Soldatinnen und Soldaten.

Auslandseinsatzbegleitung Kosovo Force

  • Die Priester, welche weiße Gewänder tragen, laufen in zwei Reihen einen Weg hinauf. Hinter ihnen folgen die Gäste.

    Zwischen Apfelbäumen und der Schwarzen Madonna - Wallfahrt nach Letnica

    Im August, pünktlich zu Mariä Himmelfahrt, unternahmen die deutschen Soldaten aus dem Feldlager Prizren eine Wallfahrt nach Letnica. Gemeinsam mit mehreren Tausend weiteren Pilgern aus dem Kosovo und etwa 100 KFOR-Soldaten besuchten sie die Schwarze Madonna.


  • Unter den Augen der schwarzen Madonna und Mutter Theresias feiern rund 80 Soldaten einen Gottesdienst

    Die starken Frauen von Letnica

    Unter den Augen der schwarzen Madonna und Mutter Theresias feierten rund 80 Soldaten des 49. Deutschen Einsatzkontingents einen Gottesdienst im Wallfahrtsort Letnica im Kosovo.


  • Pastoralreferent Thomas Nuxoll beim Totengedenken für die verstorbenen und gefallenen Soldaten aus dem Feldlager Prizren

    Kompass-Reportage
    "KFOR geht – ein Innovations- und Technologiepark kommt"

    Voraussichtlich Anfang 2019 soll das Feldlager in Prizren an die UNMIK, die Interimsverwaltungsmission der Vereinten Nationen im Kosovo, übergeben werden. Dann werden deutsche Soldaten nur noch im Hauptquartier in Pristina stationiert sein. Auf dem Gelände in Prizren wird ein Kosovarisch-Deutscher Innovations- und Technologiepark entstehen.
    Seit Mitte Januar ist auch Militärseelsorger Thomas Nuxoll im Feldlager. Es ist seine dritte Einsatzbegleitung im Kosovo und für ihn "ein Geschenk, unter den Soldaten zu arbeiten."
    Kompass-Reportage
    "KFOR geht – ein Innovations- und Technologiepark kommt" (PDF, 452,3 KB, 3 Seiten)


  • Vertreter des Deutschen Einsatzkontingentes KFOR bei der Feier zum 13-jährigen Jubiläum des Loyola-Gymnasiums in Prizren

    13 Jahre Loyola-Gymnasium in Prizren

    Schüler, Eltern und Unterstützer der Schule sind angereist, um bei strahlendem Sonnenschein das 13-jährige Jubiläum des Loyola-Gymnasiums in Prizren zu feiern. Die Schule ist eine echte Erfolgsgeschichte, die eng mit dem deutschen Engagement im Kosovo verbunden ist. Das Deutsche Einsatzkontingent KFOR und die Nachbarschaftshilfe der katholischen Soldatinnen und Soldaten unterstützt die Schule seit ihrer Gründung. Die diesjährige Jubiläumsfeier ist daher das Ende einer Ära - denn es wird die letzte sein, die das Deutsche Einsatzkontingent KFOR vom nahegelegenen Feldlager Prizren aus begleiten wird.


  • Zeichen der Hoffnung und des Lebens: Der Militärseelsorger entzündet die Osterkerze

    Nach Ostern ist nichts mehr wie es war

    Ostern ist das wichtigste Fest der Christenheit. Gerade im Einsatz, fern der Heimat, ist die Osterbotschaft von besonderer Bedeutung. Im Ostergottesdienst des 49. Deutschen Einsatzkontingents KFOR hörten die Anwesenden nicht nur eine sehr persönliche Predigt, sondern erhielten auch eine Antwort auf die Frage, was es für einen Christen bedeuten kann, Soldat zu sein.


  • Militärdekan Dr. Jochen Folz übergibt Gesangbücher an die anderen Militärgeistlichen

    Internationales Treffen der Militärgeistlichen in Camp Prizren

    Im August 2017 fand im Camp Prizren das monatliche Treffen aller bei KFOR tätigen Militärgeistlichen statt. Dieses Mal hatte Militärdekan Dr. Jochen Folz die Aufgabe übernommen, das Treffen zu organisieren.


  • Soldaten auf dem Pilgermarsch nach Letnica

    KFOR-Wallfahrt nach Letnica

    Wie jedes Jahr haben sich auch 2017 am Hochfest Mariä Himmelfahrt KFOR-Soldaten der Landeswallfahrt zur Schwarzen Madonna nach Letnica angeschlossen, unter ihnen die deutsche Pilgergruppe mit Militärdekan Dr. Jochen Folz. Neben Gebet, Gesang und Gottesdienst waren es die Gespräche, die dieses Unterwegssein der Soldatinnen und Soldaten aus verschiedenen Ländern prägten.


  • Militärpfarrer Dr. Folz (2.v.r.) zu Besuch bei den Mutter-Teresa Schwestern in einer der Einrichtungen der italienischen Caritas

    Deutscher Bundeswehrverband: Militärdekan Dr. Folz im KFOR-Einsatz - Teil 2

    Militärdekan Dr. Jochen Folz befindet sich seit Anfang Juli im Einsatz mit der Bundeswehr im Kosovo. Hier pflegt er Kontakte zu den befreundeten Militärgeistlichen der NATO-Truppen und besuchte die Diakoniestation in Mitrovica und das Loyola-Gymnasium in Prizren.


  • Fahne und Schild der Militärseelsorge

    Deutscher Bundeswehrverband: Militärdekan Dr. Jochen Folz im KFOR-Einsatz - Teil 1

    Mit einer E-Mail meldet sich Militärdekan Dr. Jochen Folz aus seinem Anfang Juli begonnenen Einsatz mit der Bundeswehr aus dem Kosovo. Als Militärpfarrer und Mitglied des DBwV hält er bei seinen verschiedenen Auslandseinsätzen die Verbindung in die Heimat zur Uni Bw in München und der StoKa München, um über seine Erlebnisse, Begegnungen und kleinen Begebenheiten seiner Arbeit als Militärpfarrer zu berichten.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 27.08.18


http://www.kmba.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/kmba?uri=ci%3Abw.milseels_kmba.seelsorg.auslands.kosovof