Startseite Militärseelsorge

Sie sind hier: Startseite > Seelsorge > Auslandseinsatzbegleitung > Kosovo Force (KFOR) 

Kosovo Force (KFOR)

Wortgottesdienst mit Pastoralreferent Hans Rückerl beim KFOR-Einsatzbataillon

Wortgottesdienst mit Pastoralreferent Hans Rückerl (Quelle: Bundeswehr)

Die Bundeswehr ist seit dem 12. Juni 1999 im Kosovo präsent und mit ihr die Katholische Militärseelsorge.

Die von der NATO geführte KFOR-Operation hat den Auftrag, im Kosovo ein multi-ethnisches, friedliches, rechtsstaatliches und demokratisches Umfeld mit autonomer Selbstverwaltung aufzubauen und dies militärisch abzusichern. Die Region muss demilitarisiert und stabilisiert werden. Vor allem aber gilt es, humanitäre Hilfe zu leisten, die Rückkehr aller Flüchtlinge und Vertriebenen zu fördern sowie die Arbeit internationaler Hilfsorganisationen zu unterstützen.

Hierzu arbeitet KFOR eng mit den Missionen der Vereinten Nationen (UNMIK) und der Europäischen Union (EULEX) im Kosovo zusammen. UNMIK hat wesentliche Aufgabenfelder im Polizei- und Justizaufbau im April 2009 an die EU Rechtsstaatlichkeitsmission EULEX übergeben.

Die positive Entwicklung der Lage vor Ort und der erfolgreiche Aufbau kosovarischer Sicherheitskräfte ermöglichte eine weitere Reduzierung der deutschen Truppenstärke auf derzeit etwa 700 Soldatinnen und Soldaten.

Auslandseinsatzbegleitung Kosovo Force

  • Militärdekan Dr. Jochen Folz übergibt Gesangbücher an die anderen Militärgeistlichen

    Internationales Treffen der Militärgeistlichen in Camp Prizren

    Im August fand im Camp Prizren das monatliche Treffen aller bei KFOR tätigen Militärgeistlichen statt. Dieses Mal hatte Militärdekan Dr. Jochen Folz die Aufgabe übernommen, das Treffen zu organisieren.


  • Soldaten auf dem Pilgermarsch nach Letnica

    KFOR-Wallfahrt nach Letnica

    Wie jedes Jahr haben sich am Hochfest Mariä Himmelfahrt KFOR-Soldaten der Landeswallfahrt zur Schwarzen Madonna nach Letnica angeschlossen, unter ihnen die deutsche Pilgergruppe mit Militärdekan Dr. Jochen Folz. Neben Gebet, Gesang und Gottesdienst waren es die Gespräche, die dieses Unterwegssein der Soldatinnen und Soldaten aus verschiedenen Ländern prägten.


  • Militärpfarrer Dr. Folz (2.v.r.) zu Besuch bei den Mutter-Teresa Schwestern in einer der Einrichtungen der italienischen Caritas

    Deutscher Bundeswehrverband: Militärdekan Dr. Folz im KFOR-Einsatz - Teil 2

    Militärdekan Dr. Jochen Folz befindet sich seit Anfang Juli im Einsatz mit der Bundeswehr im Kosovo. Hier pflegt er Kontakte zu den befreundeten Militärgeistlichen der NATO-Truppen und besuchte die Diakoniestation in Mitrovica und das Loyola-Gymnasium in Prizren.


  • Fahne und Schild der Militärseelsorge

    Deutscher Bundeswehrverband: Militärdekan Dr. Jochen Folz im KFOR-Einsatz - Teil 1

    Mit einer E-Mail meldet sich Militärdekan Dr. Jochen Folz aus seinem Anfang Juli begonnenen Einsatz mit der Bundeswehr aus dem Kosovo. Als Militärpfarrer und Mitglied des DBwV hält er bei seinen verschiedenen Auslandseinsätzen die Verbindung in die Heimat zur Uni Bw in München und der StoKa München, um über seine Erlebnisse, Begegnungen und kleinen Begebenheiten seiner Arbeit als Militärpfarrer zu berichten.



Fußzeile

nach oben

Stand vom: 13.09.17


http://www.kmba.militaerseelsorge.bundeswehr.de/portal/poc/kmba?uri=ci%3Abw.milseels_kmba.seelsorg.auslands.kosovof